WdSuP Newsletter 5|15 vom 06. Mai
Fachbetriebssuche wieder online
Vortragsreferenten von „Haus sanieren – profitieren!“
Journalistenpreis "deutschland hat unendlich viel energie"
Netzwerk zur Verbreitung neuer Solarstromkonzepte gegründet
Energiegenossenschaft in Leipzig setzt erfolgreich Bürgerenergie-Projekt um
Dank neuem Marktanreizprogramm gute Aussichten für Solarwärme
Fachforum "Erneuerbare Wärme" in Erfurt
Praxisbeispiel: Solarwärme im Eigenheim noch attraktiver
DEPI-Förderfibel 2015 erschienen
Wochen der Holzpellets und Solarthermie in NRW
Die Woche der Sonne wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung von:
Sonderaktion: 25 Prozent Aktionsrabatt auf alle Kundenanfragen

Fachbetriebssuche wieder online

Bereits 2.200 Veranstaltungen: Jetzt auch Vorteile zur Woche der Sonne und Pellets nutzen!

Die Fachbetriebssuche, in der Verbraucher nach einem geeigneten Fachpartner in ihrer Umgebung suchen können, ist wieder online. Fachbetriebe, die sich an der Woche der Sonne und Pellets beteiligen, können sich während der Online-Registrierung als Veranstalter kostenlos in die Fachbetriebssuche eintragen. Die Fachbetriebsuche wird in allen Endkundenmedien beworben und befindet sich direkt auf der reichweitenstarken Startseite www.woche-der-sonne.de.

Insgesamt wurden bereits über 2.200 Veranstaltungen zur Woche der Sonne und Pellets angemeldet und täglich werden es mehr. Wir freuen uns über den regen Zuspruch in diesem Jahr und hoffen, dass auch Sie sich noch anmelden.

Klicken Sie hier, um zur Registrierung zu gelangen.

Vortragsreferenten von „Haus sanieren – profitieren!“

Referentenpool für Ihre Veranstaltung zur Woche der Sonne und Pellets

Die Klimaschutzkampagne der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) „Haus sanieren – profitieren“, Partner der Woche der Sonne und Pellets, hat auf ihrer Seite einen Referentenpool zusammengestellt. Über diesen können Sie Referenten finden und kontaktieren, die auf Ihrer Veranstaltung als Experten zu Erneuerbaren Energien und Energetischer Gebäudesanierung vortragen.

Hier geht es zum Referentenpool.

Journalistenpreis "deutschland hat unendlich viel energie"

No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:429.

Einsendeschluss verlängert auf 31. Mai 2015

Journalisten können sich noch bis 31. Mai 2015 mit einem Beitrag über Erneuerbare Energien für den Journalistenpreis „deutschland hat unendlich viel energie“ bewerben. Zum zehnten Mal lobt die Agentur für Erneuerbare Energien den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Journalistenpreis „deutschland hat unendlich viel energie“ aus. Damit sollen journalistische Beiträge ausgezeichnet werden, die das Wissen über Aspekte aus dem weitreichenden Themenfeld rund um Erneuerbare Energien erweitern und zu einem besseren Verständnis beitragen.

Klicken Sie No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:429., um mehr zu erfahren.

Solarstrom und Speicher

Netzwerk zur Verbreitung neuer Solarstromkonzepte gegründet

No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:426.

Spezielles Schulungsangebot für Photovoltaik-Berater wird erarbeitet

Wichtige Akteure der deutschen Solarwirtschaft, Verbände, Kammern und Institutionen haben in den Räumlichkeiten des BSW-Solar in Berlin ein Beratungsnetzwerk für die Verbreitung neuer Solarstromkonzepte gegründet. Hauptziel des Bündnisses ist die Erarbeitung und Durchführung von speziellen Schulungsangeboten für Photovoltaik-Berater. Sie sollen befähigt werden, Akteure und Investoren bei gewerblichen PV-Projekten und anderen Solarstrom-Anwendungen fachlich zu beraten. Dies ist erforderlich, weil die Rahmenbedingungen sich mit der jüngsten EEG-Novelle verkompliziert haben. Das Projekt mit dem Titel „Sparen, Liefern, Pachten: Neue Solarstromkonzepte anwenden“ wurde vom BSW-Solar initiiert und wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) fachlich und finanziell unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:426..

Energiegenossenschaft in Leipzig setzt erfolgreich Bürgerenergie-Projekt um

No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:427.

Leipziger Energiegenossenschaft baut PV-Anlage auf ehemaliger Klavierfabrik

Die Energiegenossenschaft Leipzig (EGL) legt die Energiewende in die Hände der Menschen vor Ort und setzt sich aktiv für den Ausbau der erneuerbaren Energien einsetzen – bürgernah und konsequent. Auf dem Dach der ehemaligen Klavierfabrik in Böhlitz-Ehrenberg lässt die EGL eine Solar-Anlage mit 85 KWp Leistung bauen. Anschließend wird die Anlage von der EGL betrieben und versorgt dann dort ansässige mittelständische Unternehmen mit Sonnenstrom. Mit den Erlösen des Stromverkaufs wird die Anlage refinanziert und Überschüsse fließen zurück an die Mitglieder der Energiegenossenschaft.

Klicken Sie No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:427., um mehr zu erfahren.

Solarwärme

Dank neuem Marktanreizprogramm gute Aussichten für Solarwärme

No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:430.

Experten rechnen mit Belebung des Solarwärmemarkts

Die Geschäftserwartungen der Solarwärmebranche haben sich in den letzten Monaten deutlich verbessert. Dies geht aus dem aktuellen Geschäftsklimaindex des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) hervor, für den regelmäßig ausgewählte Unternehmen der Solarbranche befragt werden. Der Anteil der Unternehmen mit einer positiven Erwartung hat sich demnach gegenüber dem Vorquartal um über 40 Prozent erhöht.

Klicken Sie No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:430., um mehr zu erfahren.

Fachforum "Erneuerbare Wärme" in Erfurt

Themen sind Wärmeversorgung von Mehrfamilienhäusern und solarthermische Nah- und Fernversorgung

Am 18.06.2015 veranstaltet das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. das Fachforum „Erneuerbare Wärme“. Die Veranstaltung findet im comcenter Brühl in Erfurt, Mainzerhofstraße 10 statt. Themen sind u.a. die politischen Ziele im Wärmebereich, Herausforderungen und Hemmnisse, Lösungen für Mehrfamilienhäuser und Quartiere sowie die Nah- und Fernwärmeversorgung.

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Praxisbeispiel: Solarwärme im Eigenheim noch attraktiver

No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:421.

Solarwärme für niedrige Heizkosten und ein gutes Gewissen

Höhere Zuschüsse im Marktanreizprogramm machen Solarwärmeheizungen noch attraktiver. Nur 400 Euro Heizkosten im Jahr im Einfamilienhaus: Das klingt für viele nach einem Traum. Eliza und Harald Renner wissen aus eigener Erfahrung, dass es möglich ist.

Klicken Sie No matching tab handler could be found for link handler key record:tt_news:421., um mehr zu erfahren.

Holzpellets

DEPI-Förderfibel 2015 erschienen

Förderung für Kombination von Pellet- und Solaranlage

Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) hat die Förderfibel 2015 veröffentlicht. Sie bietet eine Übersicht zu aktuellen Förderprogrammen und Darlehen, die beim Heizungstausch hin zu einer modernen Pelletfeuerung gewährt werden. Dabei wird das neue Marktanreizprogramm (MAP, BAFA-Teil) erläutert, das insbesondere die Kombination von Pellet- und Solaranlage bezuschusst. Zudem wird in der Publikation speziell auf Förderprogramme der Bundesländer und Kommunen eingegangen.

Die Förderfibel 2015 kann hier bestellt oder als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Wochen der Holzpellets und Solarthermie in NRW

Pelletkessel- und Ofenbesitzer laden zur Besichtigung ein

Vom 13. Mai bis 10. Juni öffnen die Nordrhein-Westfalen wieder ihre Heizungskeller. In den „Wochen der Holzpellets und Solarthermie NRW“ liegt der besondere Info-Schwerpunkt auf der Kombination von Solarthermie mit Holzpellets. Pelletkessel- und Ofenbesitzer, die sich an den Wochen der Holzpellets und Solarthermie beteiligen wollen, können sich auf den Seiten der Aktion Holzpellets informieren und ihre Kontaktdaten in einer NRW-Karte hinterlegen. Interessierte Besucher/-innen können dann die Pelletkessel- und Ofenbesitzer in ihrer Nähe kontaktieren, einen Termin vereinbaren und sich über die Heizmethode austauschen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aktion-holzpellets.de

Die Woche der Sonne wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung von:

KOSTAL Industrie Elektrik GmbH

Die KOSTAL Industrie Elektrik GmbH ist Teil der KOSTAL-Gruppe – einem deutschen, international agierenden Familienunternehmen mit über 100jähriger Tradition. In ihrem Kernproduktfeld Photovoltaik entwickelt und produziert sie an ihrem Firmensitz in Hagen Solarwechselrichter der Marke „PIKO“. Zum Vertrieb dieser Wechselrichter wurde die KOSTAL Solar Electric im Jahre 2006 in Freiburg gegründet.

Mall GmbH

Die Mall GmbH stellt unterirdische Lagersysteme für Biomasse her und bietet Pelletspeicher aus Stahlbeton mit 6,5 bis 60 m3 und Hackschnitzelbehälter mit bis zu 120 m3 Lagervolumen an. Zudem baut der Umweltspezialist Pufferspeicher mit bis zu 13.400 Liter Speichervolumen. Weitere Geschäftsbereiche: Regenwasserbewirtschaftung, Abscheider, Kläranlagen und Pumpen- und Anlagentechnik.

Medienpartner

Sonderaktion: 25 Prozent Aktionsrabatt auf alle Kundenanfragen

Vermittlung von qualifizierten Kundenaufträgen

Auch dieses Jahr bietet die DAA aus Hamburg einen speziellen Woche der Sonne und Pellets-Rabatt an: Vom 12. bis 21. Juni erhalten alle Fachbetriebe einen Rabatt von 25% auf alle Kundenanfragen. Hierzu müssen Sie sich nur unter solaranlagen-portal.com kostenlos im Branchenbuch eintragen. Der Aktionsrabatt gilt selbstverständlich auch für bereits bei der DAA registrierte Fachbetriebe.

Impressum:

BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Quartier 207
Französische Straße 23
10117 Berlin

Tel. 030 29 777 88 22
Fax 030 29 777 88 99
E-Mail: info[at]woche-der-sonne.de
www.woche-der-sonne.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "abmelden" an info[at]woche-der-sonne.de