Selbst verbrauchen, speichern oder einspeisen

Quelle: BSW-Solar, Bearbeitung: Berliner Botschaft

In einem Einfamilienhaus mit einer Solarstromanlage können Verbraucher in Kombination mit einem lokalen Batteriespeicher den Strombezug aus dem Netz um bis zu 60 Prozent reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE). Durch den Einbau eines Solarstromspeichers machen sich Erzeuger von Solarstrom unabhängiger von steigenden Strompreisen und können zusätzlich sicher sein, dass sie überwiegend eigenen umweltfreundlichen Strom verbrauchen.

Solarstrom speichern: Warum lohnt sich das?

Mit einem Speicher können Betreiber von Solarstrom-Anlagen den Anteil des selbst verbrauchten und selbst erzeugten Solarstroms mehr als verdoppeln und damit die Ersparnis durch den vermiedenen Strombezug aus dem Netz maximieren. Das lohnt sich für immer mehr Menschen, denn der Sonnenstrom vom eigenen Dach ist bereits heute deutlich günstiger als der Strom vom Energieversorger. Strom, der vor Ort erzeugt und verbraucht wird, muss auch nicht durch die öffentlichen Stromnetze transportiert werden und trägt so zur Entlastung der Netze bei.

Was passiert mit dem Strom, den ich nicht selbst verbrauche?

Sind die Batterien voll und es wird kein Strom im Haushalt verbraucht, wird der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist. Dieser Strom wird dann gemäß der EEG-Förderung zum Zeitpunkt der Installation vergütet. Um die Regelung von Stromerzeugung, Stromverbrauch im Haushalt, Speicherung und Überschusseinspeisung kümmert sich ein intelligenter Energiemanager, der eine hohe Eigenverbrauchsquote des Solarstroms und damit ein Maximum an Sparpotenzial für den Solarhaushalt sichert.

Ausführliche Informationen gibt es auch auf www.die-sonne-speichern.de.

Der Film: Die Sonne speichern - Neue Förderung für Solarstromspeicher

Weitere Beispiele finden Sie in unserer Zeitung für Solarenergie, die Sie hier bestellen können.

Newsletter Anmeldung

Der Woche der Sonne und Pellets-Newsletter liefert Ihnen Informationen und Termine rund um die Solarenergie. Stöbern Sie im Archiv oder abonnieren Sie ihn direkt hier.

im Bereich

Navigation im Meta-Bereich: